Angstpatienten

Angstpatienten

Angstpatienten

Viele Patienten zeigen eine ausgeprägte Angst vor dem Zahnarzt. Andere wünschen sich neben dem Behandlungserfolg auch eine möglichst schmerzfreie Behandlung oder fürchten sich vor längeren Sitzungen, die für Weisheitszahnentfernungen, Implantationen oder das Präparieren für die Überkronung von Zähnen nötig sind. Auch ein stark ausgeprägter Würgereiz kann bei bestimmten Zahnbehandlungen extrem unangenehm und störend für die Patienten sein.

Sollten die genannten Bedenken einer Behandlung im Wege stehen, können diese mit einer Lachgassedierung in den meisten Fällen aus dem Weg geräumt werden.

Die Lachgassedierung in unserer Praxis ist keine Narkose und es ist kein Anästhesist erforderlich. Eine Überdosierung und die damit verbundenen Risiken sind bei modernen Lachgasgeräten technisch ausgeschlossen. Der Patient ist während der gesamten Behandlung ansprechbar, aber in einem tiefenentspannten Zustand, in dem Schmerzempfinden und Zeitgefühl reduziert sind. Sobald dieser Zustand eingetreten ist, wird der zu behandelnde Bereich nochmal lokal betäubt, um jedes Schmerzempfinden auszuschließen.